Unser Trinkwasser

Die Wahnbachtalsperre

 

Heute waren wir bei der Wahnbachtalsperre. Dort hat uns Herr Richard Epple etwas erzählt und uns einen kleinen Film gezeigt. Er erklärte uns, dass die Talsperre 46 m tief ist. Unter Wasser leben Hechte, Barsche, Felchen, Schleie und Doebel. An und auf dem Wasser leben Kormorane, Pfeifenten, Tafelenten, Eisvögel, Stockenten und Graureiher. 41, 4 Millionen m3 Liter sind in der Talsperre. Das Wasser wir gesäubert, indem es zuerst vom Vorbecken durch ganz große Maschinen läuft und danach ins Hauptbecken geleitet wird. Zum Beispiel wird das Wasser durch den Anthrazit und danach durch den Quarzsand gepumpt. Das Wasser ist schon fast klar, weil der Dreck in diesem Sand hängen bleibt. Zum Schluss wird Grundwasser und Oberflächenwasser gemischt. Jetzt ist das Trinkwasser fertig. Mir hat der Ausflug gut gefallen, weil ich jetzt etwas über das Wasser gelernt habe.

 

Lennart

 

Ausflug zur Wahnbachtalsperre

 

Heute sind wir zur Wahnbachtalsperre gefahren. Als der Bus gekommen ist, freuten wir uns schon. Ich saß neben dem Max und wir haben Quartett gespielt. Nach einer Dreiviertelstunde sind wir angekommen. Dann sind wir in das Gebäude gegangen. Herr Epple hat sich dann vorgestellt. Später haben wir einen Film geguckt und gefrühstückt haben wir auch. Als wir fertig waren, sind wir zu den Säubermaschinen gegangen. Herr Epple hat uns sehr viele Sachen gezeigt. Eine Maschine hieß Mischer. Er hat uns auch eine Flasche geschenkt. Wir durften selber frisches Wasser hinein füllen. Zum Schluss hat er uns die Talsperre gezeigt. Man konnte auch unter die Talsperre gehen, aber es war gesperrt. Die Talsperre ist ungefähr 50 Meter tief. Es hat uns sehr gefallen.

 

Lukas

 

Heute war mein Geburtstag. Da war ich mit der ganzen Klasse an der Wahnbachtalsperre. Von dort bekommen wir unser Trinkwasser. Ein Mann der dort arbeitet hat uns alles genau erklärt, wie das Wasser zu Trinkwasser wird. Es war sehr spannend und anschließend durften wir auch noch mal probieren. Alles war sehr schön, aber jetzt bin ich sehr müde von der ganzen Besichtigung.

 

Adam

 

Besuch in der Wahnbachtalsperre

 

Wir waren heute in der Wahnbachtalsperre. Zuerst hat uns Richard Sachen gezeigt. Danach durften wir selber Schleusen öffnen und schließen. Jetzt hat uns Richard Maschinen erklärt. Die erste Maschine hat Wasser gerührt, um Salz aufzulösen. Als Nächstes sind wir in die tiefste Etage gegangen. Dort waren dicke Rohre. Es gibt grüne und blaue Rohre. In den blauen Rohren ist kein Trinkwasser. Danach hat er uns Modelle von anderen Maschinen gezeigt. Zu guter Letzt sind wir zum Wahnbachtalsperre-See gegangen. Adrian und ich sind zusammen gewandert. Wir standen auf einem großen Damm. Zum Schluss haben wir dann noch Fragen gestellt. Dann sind wir mit dem Bus zur Schule zurückgefahren. Es war toll.

 

Moritz