Verkehrsunterricht mit Fußgänger-Führerschein

Die Klasse 1a unterwegs auf den Gelsdorfer Straßen.
Die Klasse 1a unterwegs auf den Gelsdorfer Straßen.

Heute kam tatsächlich ein Polizist in unsere Klasse. Der war echt super. Er hat uns viele Regeln für das Verhalten auf der Straße erklärt, insbesondere, wie man sicher über die Straße geht. Zum einen, wenn da ein Zebrastreifen ist, zum anderen wenn da keiner ist. Und dann gibt es ja noch die Straßen mit einer Ampel. Da gilt die Regel:

 

Bei grün gehen und bei rot stehen!

 

Zudem gibt es Straßen mit einer Verkehrsinsel. Das sind nur Übergangshelfer. Wir haben gelernt, dass wir nur "Vorfahrt" bei Zebrastreifen haben. Ansonsten müssen wir noch mehr aufpassen. Und unbedingt immer links, rechts und nochmal links gucken, weil von da ja immer zuerst die Autos kommen. sowieso gilt immer die Regel:

 

Ich darf erst gehen, wenn die Räder stehen!

 

Das reimt sich, deswegen können wir uns das so gut merken!

 

Wir müssen auch die hellen Westen am besten jetzt immer in der dunklen Jahreszeit tragen, damit wir von den Autofahrern besser gesehen werden. Das ist zwar lästig, aber klug.

 

Bei unserer praktischen Prüfung haben wir nämlich erfahren, dass unglaublich viele Autofahrer viel schneller fahren als erlaubt. Donnerwetter!

  

Das Tollste war, dass wir alle den Fußgängerführerschein bestanden haben. Klasse - nicht wahr?