Batik für Afrika

... Flüssiges heißes Wachs entsprechend dem Motiv auf einen dünnen Baumwollbatist aufbringen, das ganze Tuch in Farbe tauchen, trocknen und wieder die gefärbten Flächen mit Wachs abdecken und so weiter bis zur letzten Farbe… und erst am Schluss nach vielen Wochen wird das ganze Wachs ausgebügelt und der große Moment kommt… ist das Bild gelungen??

 

Oh ja! Die strahlenden Gesichter der Kinder sprechen ihre eigene Sprache!

 

 

Die Kinder der Batik AG unter der Leitung von Frau Kolassa haben sich auf dieses Wagnis eingelassen, um Projekte in Afrika zu unterstützen und um zu helfen. Anlässlich des bevorstehenden Tages der offenen Tür, der am 20.06.2017 unter dem Thema „Rund um Afrika“ stattfindet, wurde deshalb im Vorfeld bereits fleißig gearbeitet. 

Die aufwändige Technik bringt es mit sich, dass ein Bild bis zur Fertigstellung mehrere Wochen benötigt. Auch im zweiten Halbjahr geben die jungen Künstler ihr Bestes. Die Mühe hat sich gelohnt und SchülerInnen präsentieren stolz ihre Ergebnisse.

Entstanden sind Motive der Tierwelt Afrikas, die durch die Brüche im Wachs noch einmal ihren besonderen Reiz und das Typische der Batik hervorheben. Professionell und kostenlos fotografiert von Frau Königshoven sollen die Werke nun als Briefkarten gedruckt und am Tag der offenen Tür zum guten Zweck verkauft werden. Der Förderverein hat sich dankenswerterweise bereiterklärt, hierfür die Kosten zu übernehmen. Ein großes Ereignis wird aber dann auch die Versteigerung einiger fertig gerahmter Batiken an den Meistbietenden sein, was natürlich besonders von den jungen Künstlern gespannt erwartet wird. Einen solchen Betrag selbst zu erarbeiten und zu einem guten Zweck zu spenden, ist sicher eine Leistung, die ganz besondere Achtung verdient. Herzlichen Glückwunsch dazu!!