Die kleine Hexe verzaubert Gelsdorfer Grundschüler

Am Donnerstag besuchten alle Klassen der Grundschule Obere Grafschaft die Aufführung „Die kleine Hexe“ von John von Düffel nach Otfried Preußler im Theater Koblenz.

 

Drei Busse holten die aufgeregte Schülerschaft, deren Lehrkräfte und einige Vorstandsmitglieder des Fördervereins morgens an der Schule ab, um diese ins 65 Kilometer entfernte Theater in Koblenz zu befördern.

 

Nach der pünktlichen Ankunft wurden Jacken, Mützen, Schals und Taschen in einem Vorraum des Theaters verstaut.

 

Anschließend konnten die Kinder voller Vorfreude ihre Sitzplätze einnehmen und verfolgten gebannt die Erlebnisse der kleinen Hexe, deren großer Wunsch es ist, an der Walpurgisnacht teilzunehmen und dort gemeinsam mit den großen Hexen auf ihrem Besen zu tanzen. Um dafür die Erlaubnis des Hexenrats zu erhalten, übt sich die 127 Jahre alte Hexe gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem Raben Abraxas, darin, eine gute Hexe zu sein. Mit ihren Zaubereien hilft sie Mensch und Tier aus mancher Notlage, dennoch zeigt sich der Hexenrat hiermit unzufrieden, weil er sich statt einer guten eine böse Hexe wünscht. So erhält die kleine Hexe eine Strafe und soll bis Mitternacht Holz auf dem Blocksberg sammeln. Trickreich zaubert sie alle Besen und Zauberbücher der großen Hexen auf einen Haufen und besiegelt mit dem Spruch: „Hokuspokus Fidibus, mit der Hexerei ist nun Schluss!“ das Ende ihrer Hexerei. Die kleine Hexe zeigt sich zufrieden und verwandelt die Walpurgisnacht kurzerhand in eine Walpurkidsnacht, zu der sie ihre Freunde einlädt, mit denen sie nun glücklich durch die Nacht tanzt.

 

Diese zauberhafte Geschichte faszinierte die Gelsdorfer Grundschüler ebenso wie die fantasievoll gestalteten Kulissen und Kostüme. Immer wieder untermalten die musikalischen Darbietungen der Darsteller die abwechslungsreich inszenierten Szenen, sodass viele Kinder rhythmisch mitwippten.

 

Mit diesen schönen Erinnerungen begaben sich die Klassen am Ende zurück zu den Bussen und fuhren voller neuer Eindrücke begeistert nach Hause.

 

Dieser Theaterausflug wurde vom Förderverein der Grundschule unterstützt, indem er sich großzügig an den Eintrittskosten beteiligte.