Mehr Sicherheit mit den „Gelben Füßen“ für Gelsdorfer Kinder

 Am Samstagmorgen kam Uwe Christmann von der Firma Malerfachbetrieb Christmann aus Gelsdorf extra zur Grundschule, um die „gelben Füße“ aufzufrischen. Die erstmals 2012 aufgebrachten Drucke waren farblos geworden und kaum noch zu sehen.

 

Über sein Angebot, die gelben Füße kostenlos zu erneuern, freuten sich Rektorin Jeanette Schroerlücke mit der Personalrätin Silke Kolassa, Dana Schäfer vom Schulelternbeirat sowie Steffi Dräther und Matthias Hänsch vom Vorstand des Fördervereins der Grundschule, Ortsvorsteher Andreas Ackermann und Verkehrssicherheitsberaterin Christiane Mausberg Henriques sowie einige Eltern. Die Kosten für die Farben wurden vom Gemeindeträger übernommen, hatte dieser doch auch großes Interesse an der Fortführung des bisher sehr gelungenen Projektes.

 

„Gelbe Füße“ auf den Gehwegen helfen Kindern im Straßenverkehr und warnen sie vor gefährlichen Situationen. Die empfohlenen Wege sind nicht immer die kürzesten. Sie helfen jedoch Gefahrensituationen zu umgehen und zeigen Stellen auf, an denen Kinder möglichst sicher und unbeschadet die Straßen überqueren können“, so die Rektorin.

Die ausgewählten Stellen werden mit sogenannten „gelben Füßen“ markiert. Die Markierungen auf der Straße signalisieren:

„Pass auf! Hier ist dein Schulweg. Leider hält nicht jeder Autofahrer an.

Also sei stets aufmerksam im Straßenverkehr!“

 

„Nicht nur auf die Kinder, sondern auch auf die Autofahrer kommt es an,“ sagen Schroerlücke und die Verkehrssicherheitsberaterin unisono, „denn nur wenn auch die Autofahrer sensibilisiert fahren, kann das Projekt weiterhin erfolgreich wirken!“

 

Auf ihrem Weg durch Gelsdorf, um die Füße zu sprühen, hatten Uwe Christmann, Jeanette Schroerlücke und Schüler Philipp Wolff aus dem vierten Schuljahr bei schönstem Wetter viel Spaß und nette Begegnungen. So hielt unvermittelt ein Wagen neben ihnen an, ein Mann sprang aus dem Auto und bedankte sich für das Erneuern der gelben Füße, die er mit seinem zweijährigen Sohn jeden Tag zum Kindergarten abgeht. „Noch letzte Woche dachte ich, die Füße müssten mal wieder erneuert werden- und wen man denn da fragen könnte.“, strahlte Markus Geszler. Eine Mutter sang im Vorübergehen dem Trio zu: „Vielen Dank für die vielen kleinen neuen gelben Füße in Gelsdorf!“

 

Insgesamt gibt es in Gelsdorf sieben Querungen, an denen die gelben Füße aufgefrischt wurden:

 

1. und 2. Querung an der Kreuzung Altenahrer Straße/ Kreuzung Dürener Straße

3. Querung an der Bonner Straße/ Wall

4. und 5. Querung an der Bonner Straße/ Kirche

6. Querung Bonner Straße/ Mitte

7. Querung am Burgstraße/ Grünstraße